Viktorianisches Schild für die Überschrift

Bootcamp Teil 1

 

Mit dem ersten Video startet nun dein Näh-Abenteuer  bei der School of Up-Sewing!

 

In dem Video zeige ich Dir Schritt für Schritt, wie Du von Hand nähst.

Du möchtest nicht mit der Hand nähen?

In der Vergangenheit wurde mir klar, dass es einige Leute gibt, die es absolut hassen, von Hand zu nähen. Sie würden am liebsten die Nadel nicht mal anfassen.

 

Wenn Du zu dieser Gruppe gehören solltest, möchte ich Dich einladen, Dir einen Moment Zeit zu nehmen und darüber nachzudenken, was Du eigentlich am Nähen von Hand nicht magst.

Wenn Du nur eine undefinierte Abneigung gegen Nadeln oder das Arbeiten von Hand haben solltest, ist das absolut in Ordnung. Nächstes Mal werden wir mit der Maschine nähen. Ich hoffe wir sehen uns dort!

 

ABER wenn es einen bestimmten Punkt gibt, der Dich stört, würde ich gerne von Dir hören. Schreib mir zum Beispiel im Chat, vielleicht habe ich einen Tip für Dich.

 

Oft höre ich folgende Aussagen:

Ich arbeite einfach nicht gerne von Hand!

Glaubst du, du könntest es einfach mal versuchen? Das Arbeiten von Hand kann sehr entspannend sein, da Du langsamer werden und dich auf die Gegenwart konzentrieren musst. So sparst Du viel Geld, weil Du an keinem ZEN-Workshops oder an einer anderen Entschleunnigungstherapie teilnehmen musst :D Natürlich wirst Du nicht so schnell nähen wie mit der Maschine, aber wenn Du es schaffst, in dem Moment zu sein, in dem die Nadel den Stoff berührt, erzielst Du am Ende die besten Ergebnisse und es reinigt den Geist wirklich.

 

Aber meine Stiche sehen alle wackelig und schief aus!

Ich hasse es, das zu sagen, aber alles, was Du tun musst, ist üben! Ich verspreche, wenn Du weiter nähst und dich auf dein Tun konzentrierst, wirst Du besser und Deine Stiche werden gleichmäßiger. Jedes Mal, wenn Du etwas Neues lernst, wird es sich am Anfang unangenehm anfühlen, bis sich Deine Finger an die neuen Bewegungsabläufe gewöhnt haben. Dein Gehirn soll jedes Mal, wenn Du übst, neue Informationen speichern und neue Fähigkeiten vertiefen. Mach einfach weiter!

 

Ich bin mir nur nicht sicher und weiß nicht, wie ich es machen soll!

Herzlichen Glückwunsch, Dein erster Schritt ist fast geschafft. In meinem Video zeige ich Dir Schritt für Schritt, wie es geht. Wir beginnen mit „Wie man eine Nadel einfädelt“ und enden mit „Wie man eine Naht abschließt“.

 

Ich habe keine Zeit, von Hand zu nähen!

Ich sage nicht, dass Du jede Naht von Hand nähen musst. Aber manchmal ist es einfach so praktisch. Ich liebe es, Abends von Hand zu nähen. Ich mache eine Tasse Tee, kuschle mich auf die Couch und mache ein paar Nähte. Es hilft mir, nicht vor dem Fernseher einzuschlafen, wenn die Hände etwas zu tun haben. Natürlich solltest Du besonders vorsichtig sein, um keine Nadeln auf der Couch zu verlieren.

 

 

Was sind deine Gründe, nicht von Hand zu nähen?

 

 

Was ist DEIN „Aber“ beim Thema Nähen von Hand? Wenn Du möchtest, schreib mir und lass es mich wissen.

 

Bist du bereit, es zu versuchen? Klicke auf das Video "Bootcamp 1"!